Project Description

Die traditionelle portugiesische Küche basiert auf einer großen Vielfalt an Fisch und Meeresfrüchten, Fleisch, Gemüse, Reis und Kartoffeln. Zur Zubereitung wird reichlich Olivenöl verwendet. Überall gleichermaßen beliebt sind Suppen und Eintöpfe sowie süße Nachspeisen wie Pastel de Nata (Bild). Getrunken wird vorwiegend Wein. Gerne auch als Aperitif oder Digestif.

Stockfisch, Sardinen und Piri-Piri

Wir haben in der Umgebung einige typische Restaurant, die wir euch gerne hier vorstellen möchten.

Das Tonico liegt in der übernächsten Bucht und spiegelt die Küche der portugiesischen Fischer wider, einfach aber genial. Mit naturbelassenen Zutaten wie Ölivenöl, Knoblauch, Wein und auch Koriander wird Köstliches gezaubert. Der frisch gefangene Fisch aus dem Atlantik kommt direkt auf unsere Teller. Meeresfrüchte, Fleisch und vegetarische Gericht runden die vielfältige Auswahl ab. Frittierte Gambas in Knoblauch mit heißen Butter-Brötchen aus dem Ofen wie auch die Muscheln in Weißwein-Sud und Knoblauch – abgeschmeckt mit Koriander sind wirklich ein Genuss.


Portugiesischer Wein, begebt euch auf eine Entdeckungsreise

Portugal bietet Weinliebhabern eine erstaunliche und unerwartete große Vielfalt. Der Weinbau in Portugal ist schon sehr alt. Im DouroTal, eines der ältesten Weinbaugebiete der Welt, wird seit Jahrtausenden Weinbau betrieben. Die Weinbauregion Douro erstreckt sich entlang des DouroTals im Nordosten Portugals. Bekannt wurde die Region durch den Portwein. Mittlerweile kreieren die Winzer beachtliche Rotweine. Der Alentjeo liegt im Süden Portugals. Hier entstehen Rotweine mit so guter Qualität, dass sie es mittlerweile mit den besten Weinen der Welt aufnehmen können. Das Anbaugebiet Dão liegt im Herzen Portugals. Seit dem 12. Jahrhundert wird hier Wein angebaut.

Rui hat eine große Leidenschaft für portugiesische Weine. Er hat immer tolle Tipps für euch. Auf Anfrage veranstalten wir kleine Weinabende mit seinen Favoriten.